Contact
Blog

UI/UX Design

5 min Lesezeit

One COBE – Die Reise einer Neugestaltung unserer beiden internationalen Standorte

Katarina
Katarina
Marketing Manager

Eine europäische Agentur mit mehreren Standorten zu managen, ist großartig – man hat internationales Flair, die Chance von verschiedenen Büros aus zu arbeiten und man lernt viel über Kunden in verschiedenen Märkten. Die starke Anpassung an lokale Gegebenheiten kann jedoch dazu führen, dass die nationalen Büros so unabhängig voneinander werden, dass sie für Außenstehende manchmal gar nicht mehr zum selben Unternehmen zu gehören scheinen. Dies kann die strategische Positionierung gegenüber den Kunden schwächen und das Zugehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter gegenüber dem Dachunternehmen verringern. Wie schafft man es also, die verschiedenen Niederlassungen wieder zu EINEM Unternehmen zusammenzuführen, wenn man die strategische Notwendigkeit dazu sieht? Nun, wir haben genau das getan.

COBEs Historie – Die Geschichte zweier Büros

COBE wurde vor neun Jahren in München gegründet. Zwei Jahre später wurde ein zweites Büro in Osijek, Kroatien, eröffnet. Seitdem ist eine unserer obersten Prioritäten, dass eine gesunde Unternehmenskultur und Beziehung zwischen den beiden internationalen Büros aufrechterhalten wird.

In den letzten Jahren ist unser Team so stark gewachsen, dass es immer schwieriger wurde, den Kontakt untereinander zu halten. COBE wuchs immer weiter, was aus geschäftlicher Sicht großartig war, aber auf der anderen Seite begannen wir ein Gefühl der Trennung zu spüren – es war COBE München und COBE Osijek. Wir schoben es hauptsächlich auf die beiden internationalen Standorte, denn wenn wir uns nicht persönlich sehen, wie sollen wir dann ein Gefühl der Zusammengehörigkeit aufrechterhalten? Aber seien wir mal ehrlich, die Entfernung hatte nichts damit zu tun. Wir hatten eine andere Servicestruktur, verwalteten unseren eigenen Kundenstamm und arbeiteten bei Projekten nicht so viel zusammen, wie wir es hätten tun können. Wir hatten sogar getrennte Websites mit einem anderen Branding.

Was brachte die Veränderung?

2020 hat sich unsere Wahrnehmung geändert – wir hatten gerade ein großes, sehr erfolgreiches internationales Projekt abgeschlossen, an dem sowohl Teams aus München als auch aus Osijek beteiligt waren. Wir erhielten dafür ein großartiges Feedback, sowohl von den Kunden als auch vom Team. Das brachte uns zum Nachdenken: Würde es nicht unser operatives Setup sowie unsere Identität und Positionierung gegenüber potenziellen Kunden stärken, wenn wir als eine große Agentur wahrgenommen würden, statt als zwei etwas kleinere, gemeinsame Agenturen?

Die Erkenntnis, dass 2020 alles virtuell erledigt werden kann, half ebenfalls beim Umdenken. Und so begann die strategische Angleichung.

Die Schritte der strategischen Angleichung für One COBE

1. Mehr Zusammenarbeit

Für uns ist der einfachste Weg, organisch näher zusammenzuwachsen, die Zusammenarbeit an mehr Projekten. Wir haben einige wahnsinnig talentierte Leute in beiden Teams und wenn wir zusammenarbeiten, lernen wir auch voneinander. Müssen wir überhaupt erwähnen, dass einige unserer erfolgreichsten Projekte aus gemeinsamer Arbeit entstanden sind? Gemeinsame Projekte und die Arbeit mit denselben Kunden haben uns sogar dabei geholfen, unsere Vertriebs- und Projektmanagementprozesse weiter anzugleichen.

2. Gegenseitig Teil der anderen Kultur werden

Willkommen zum COBE Camp, unserer monatlichen Fernveranstaltung, bei der wir über Google Meet Wissen, Neuigkeiten und Ideen austauschen. Dies ist nur eines der Beispiele dafür, wie wir in die Kultur der anderen eingebunden bleiben. Unsere Camp Sitzungen beinhalten oft Gastredner und eine Afterparty. Wenn du bei einer unserer Sitzungen einen Vortrag halten möchtest, lass es uns wissen. :)

3. Neue visuelle Identität

Nachdem wir nun unsere Prozesse angeglichen haben und die internationalen Teams zusammenwachsen, wurde es Zeit für einen weiteren großen Schritt – die Angleichung unserer visuellen Identität. Im Laufe der Jahre haben COBE München und COBE Osijek eine leicht unterschiedliche visuelle Präsenz im Internet entwickelt. Um als eine Agentur wahrgenommen zu werden, war der nächste Schritt, eine einheitliche visuelle Identität für beide Büros zu entwickeln – die neue, gemeinsame Website war das Ergebnis. du besuchst sie gerade.

4. Gemeinsame Aktionen 

Wir haben uns entschieden, unsere Social-Media-Accounts getrennt zu halten (unser Zielpublikum ist weiterhin ein anderes), aber wir haben uns Accounts auf anderen Plattformen angeschlossen, wie z.B. Clutch. Es war noch nie so einfach, mit uns in Kontakt zu treten – du findest uns unter COBE München und COBE Osijek. 

5 <Hier nächsten Schritt einfügen>

Aber wir sind hier noch nicht fertig. Wir planen weiterhin, unsere Arbeit und unsere Prozesse in jeder Hinsicht anzugleichen, die sinnvoll ist. Und wir wollen, dass unsere Kollegen und Kunden bei jedem Schritt beruflich und persönlich wachsen.

Conclusio: Tipps und Tricks unserer Reise 

Dieser Prozess hat sich bisher über zwei Jahre hingezogen, und es waren erstaunliche zwei Jahre. Wir haben auf diesem Weg so viel gelernt, aber eines ist sicher: Die Ausrichtung eines Markenauftritts erfordert während des gesamten Prozesses aktives Zuhören. Man sollte immer genau darauf achten, was die andere Partei möchte und braucht, aber ebenso bereit sein, seine eigenen Bedürfnisse, Vorlieben und Grenzen während des Prozesses zu äußern.

Ein weiterer Punkt, auf den man achten sollte, ist die Entscheidung, was angeglichen wird und was getrennt bleiben sollte. Es ist vernünftig, für einige Berührungspunkte im Unternehmen immer noch individuelle Lösungen zu wählen, wie wir es für unsere Social Media Accounts getan haben.

Der letzte Tipp ist, während des gesamten Prozesses unvoreingenommen und bereit für Veränderungen zu sein. Wenn beide Parteien offen sind, kann der Angleichungsprozess des Markenauftritts inspirierend und aufschlussreich sein, denn die Chancen stehen gut, dass die Teams über komplementäre Fähigkeiten verfügen. Und man kann von beiden profitieren – z.B. hat München einen großartigen Motion Designer, während Osijek einen großartigen Illustrator hat.

Angesichts unserer Erfahrung ist es spannend, die Kräfte zu bündeln und nicht nur Kundenprojekte, sondern auch das Marketing und die Kommunikation des Unternehmens als ein Team anzugehen. Fall du dich in einer ähnlichen Situation wiederfindest und weitere Tipps brauchst, wende dich gerne an uns.

Dir gefällt der Artikel?

Teile ihn mit anderen!

Über die Autor:in

Katarina ist Marketing Managerin bei COBE. Sie liebt es, Inhalte zu erstellen, ihre Kreativität zu zeigen und neue Ideen zum Leben zu erwecken. Wenn sie nicht gerade im Büro ist, liest sie, schaut The Office oder lernt die Kunst des Kickboxens.

Katarina

Marketing Manager

Katarina
anschreiben
Schreibe COBE
Ähnliche Blogartikel

Das hat dich interessiert? Dann schau dir auch folgende Artikel an.